Geld verdienen mit Amazon

Gestern am 20.03.2016 habe ich aus Versehen die SQL-Datenbank meiner Website www.lack-tec.com gelöscht. Leider war trotz paar Workarounds nix zu machen 🙁 Hier merkt man schnell, das man meinen Ratschlag „die Webtexte in einem Textverarbeitungsprogramm zu erstellen und dann erst auf die Webseite stellen“ beherzigen sollte. Doch leider hatte ich damals das Theme „Geld verdienen im Internet“ noch unprofessionell betrieben.

In der http://archive.org/web kann man sehen wie die Website www.lack-tec.com ausgesehen hat.


Anzeige

Ich wollte euch eigentlich Rückblickend eine Zusammenfassung geben, wie ich innerhalb eines halben Jahres eine schöne Nischenseite aufgebaut hatte, die auch paar Euros abgeworfen hat. Das ärgert mich am  meisten, aber ist vielleicht auch eine Klatsche des Schicksals gewesen, die Seite zu überarbeiten und „anders“ aufzustellen. Weil ich ehrlich mit der Höhe des Search-Traffics nicht zufrieden war.

Ein Kollege sein Opa hat immer gesagt:
Merke Dir Junge, egal was passiert – Du wirst irgendwann merken, dass diese Erfahrung für etwas gut war. Versuche überall Deine Erfahrung mitzunehmen und aus jeder Lebenslage etwas Positives zu ziehen.

Es ist nun mein Ziel in Rekordzeit, also so schnell wie möglich die Webseite www.lack-tec.com neu aufzubauen. Doch bevor ich wild drauf los geh will ich mir Zeit für eine ausgiebige Analyse nehmen um die Seite zielgerichteter zu monetarisieren.

Mit Seeding-Up könnt Ihr euren Content vermarkten oder ihr könnt umgekehrt Geld verdienen, indem ihr auf eurem Blog, eurem Social-Media-Kanal, etc. werben lasst – Anzeige
SeedingUp | Digital Content Marketing

Mit Amazon Geld verdienen

Das Amazon Partnerprogramm ist das wahrscheinlich (nicht nur in meinen Augen) das lukrativste Monetarisierungsprogramm für Einsteiger in das Thema „Geld verdienen im Internet“. Weil es leicht einzubinden ist, Amazon über einen großen Vertrauensbonus und Bekanntheitsgrad mit einem riesen Sortiment verfügt.

Über das Speichern der Cookies, und der hohen Wahrscheinlichkeit das jeder in den nächsten Wochen bei Amazon bestellt, bekommt man schon gute beiläufige Provisionen auf die Warenkörbe der Käufer.

Wenn man in sozialen Netzwerken aktiv ist, hat man über Facebook-Gruppen und Twitter-Followern eine hohe Reichweite, die man mit Amazon Affiliate-Links bombardieren kann. Naja man muss halt auf seine Glaubwürdigkeit achten und es nicht übertreiben. Grundsätzlich ist es noch möglich, bis die Betreiber diese Links unterdrücken werden. Man muss auch darauf achten das die eigen CTR nicht zu klein wird, sonst wird man von Amazon gesperrt weil man wohl nur „spammt“ und keinen „Umsatz generiert“.

Lest selber den Facebook/Amazon Affiliate Trick: http://www.ptc-tests.de/der-facebookamazon-affiliate-trick-so-kann-wirklich-jeder-geld-verdienen/

Amazon Affiliate – so ziehst Du eine lukrative Seite hoch

Ich dokumentier hier einen effektiven Weg um zügig eine Website aufzubauen mit dem Ziel diese mit dem Amazon Partnerprogramm zu monetarisieren. Die Seite soll sich „von selbst verbreiten“ also nützlichen Content bieten, der freiwillig geteilt wird, der von Google als relevant eingestuft wird und paar hochwertige Produkte kompetent empfehlen um über die Affiliate Links Geld im Intenet zu verdienen.

21.03.2016 – Projektstart

Der Name der Domain www.lack-tec.com ist schon fest, weil die Domain ca. 4 Jahre alt ist und bei Google für das Thema „Lackiererei Darmstadt“, „Lackieren“, „Autopflege“ als relevant akzeptiert ist. Wenn ihr neu Einsteigt sucht euch eine Thema mit mindestens 1000 Suchanfragen bei den relevantesten Begriffen und dann schau, was Amazon dafür im Shop anbietet.

Tip: Komme ins Tun, und nicht Tagelang über diese oder jene mögliche Nische nachdenken. Schreibe dir alle Ideen in ein Buch (für später) und wähle das Thema, das dir am lukrativsten und interessantesten erscheint. Und los geht’s 😉